Wattwanderung an der Nordsee

Trendgeil

Trend Blog

Besonders an der Nordsee, kann man dank der Gezeiten, ein wahres Naturschauspiel erleben. Dabei zieht sich während der Ebbe das Meer soweit zurück, dass man plötzlich auf dem Meeresboden spazieren gehen kann. Somit ist eine Wattwanderung immer wieder ein absolutes Highlight bei jedem Besuch an der Nordsee. Es besteht nicht nur die Möglichkeit viele interessante Meereslebewesen zu entdecken, eine Wattwanderung ist auch gesund für unsere Füße.

Wattwandern auf dem Meeresboden der Nordsee

Im Gegensatz zur Ostsee oder dem Mittelmeer, gibt es an der Nordsee die sogenannten Gezeiten. Hierbei zieht sich bei Ebbe das Meer weit zurück und kommt während der Flut in seiner ganzen Fülle wieder. Besonders bei der Ebbe, entsteht eine Landschaft aus Schlick und vielen Lebewesen, die plötzlich zum Vorschein kommen. Um sich diese genauer anzuschauen, gibt es die beliebten Wattwanderungen. Hierbei spaziert man mit einem Guide über den Meeresboden, wo es dann eine Menge zu entdecken gibt.

Wattwanderung: Wo am besten wandern?

Im Prinzip kann man fast überall an der Nordsee wattwandern. Besonders beliebt sind sie auf den ostfriesischen Inseln, wie Langeoog, Wangerooge, Norderney und Spiekeroog. Aber auch auf der beliebten Insel Sylt oder am Festland in Husum, Wilhelmshafen und Cuxhaven, besteht die Möglichkeit zum Wattwandern.

Wattwanderung mit Kindern

Gerade für Kinder kann das Wattwandern ein prima Abenteuer im Urlaub sein, wo sie zudem noch viel entdecken und Neues dazulernen. Es werden in den meisten Orten an der Nordsee spezielle Wattwanderungen für Kinder angeboten. In der Regel dürfen aber auch die Eltern mit dabei sein, da man sein Kind auf dem Wattenmeer niemals aus den Augen lassen sollte.

Des Weiteren kann auch bei einer Wattwanderung mit dem Hund teilgenommen werden. Was gibt es Schöneres für unsere Fellnasen, als die Weiten des Meeresbodens zu erkunden? Allerdings müssen die Hunde in den Regelfällen während einer Tour angeleint bleiben.

wattwanderung mit kindern

Wattwanderung: Was man mitnehmen sollte?

Damit man das Wattwandern auch voll und ganz genießen kann, sollte man die folgenden Sachen dabei anziehen und mit dabeihaben.

Wattwanderung: Was man anziehen muss?

Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Auch beim Wattwandern, kommt es auf die passende Bekleidung an. Demnach wäre es ratsam die folgenden Sachen, je nach Wetterbedingungen, anzuziehen:

  • Kurze Hose oder eine Hose, die man hochkrempeln kann
  • Kopfbedeckung: Mütze oder Cap
  • Wetterfeste Jacke dabeihaben: Fleecejacke oder Regenjacke
  • T-Shirt oder Pullover
  • Socken dabeihaben
  • Einen Rucksack mit Wechselsachen

Welche Schuhe sind für die Wattwanderung geeignet?

Einige Fragen sich bestimmt bei der Buchung einer Wattwanderung, welche Schuhe am besten geeignet sind. Prinzipiell gilt hier: keine neuen oder hellen Schuhe zu wählen. Am besten eignen sich für das Wattwandern Gummistiefel. Diese sind einfach zu säubern und es kommt kein Schmutz hinein. Wer jedoch den gesunden Schlick unter den Füßen spüren möchte, kann die Tour auch barfuß machen. Aber Achtung! Im Boden können sich scharfe Muscheln und Austern befinden.

Weitere Dinge die man mitnehmen sollte?

Neben der passenden Bekleidung und dem Schuhwerk, ist es nicht falsch, sich noch mehr auf die Wattwanderung vorzubereiten. Folgende Dinge sollten im Rucksack sein:

  • Plastiktüte für schmutzige Kleidung
  • Wechselklamotten
  • Handtuch
  • Sonnencreme
  • Halstuch
  • Sonnenbrille
  • Etwas Proviant und Trinken

Warum kann eine Wattwanderung gefährlich sein und was muss beachtet werden?

Generell sollte man nie alleine wattwandern, wenn man sich nicht zu 100 % auskennt. Gerade die Flut kann schneller wieder eintreffen, als man denkt. Außerdem sollte auch nicht zu weit auf dem Meer hinausgelaufen werden, umso länger dauert es dann, wieder an der Küste zu sein. Besonders auf die Kinder muss man während der Wattwanderung gut aufpassen.

Was kostet eine Wattwanderung?

Die Preise können, je nach Anbieter und Ortschaft, variieren. Hierfür ist es empfehlenswert, sich auf der Webseite der jeweiligen Tour oder im Tourismuszentrum schlauzumachen. Dennoch kostet eine Wattwanderung nicht allzu viel, weshalb es immer wieder eine Erfahrung wert ist. Das Wattwandern an der Nordsee ist ein absolut empfehlenswertes Erlebnis für die ganze Familie.

Comment here

instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share