Backen zu Ostern – einfach lecker genießen

Trendgeil

Trend Blog

Die Top Familien Trends und Aktivitäten mit Kindern

Backen zu Ostern – einfach lecker genießen

Ostern ist das Fest der 1000 Eier! Häufig werden Eier gekocht und gefärbt, nicht selten, aber auch ausgeblasen. Eiweiß und Eigelb sind natürlich viel zu Schade für die Mülltonne und so ist es eine logische Schlussfolgerung, dass Backen zu Ostern sinnvoll ist und viel Spaß macht. Und das Schöne daran ist: Selbstgebackenes zu Ostern ist nicht nur für den eigenen Tisch geeignet, sondern auch als liebevolles Mitbringsel für Freunde und Verwandte!

Osterhasen einfach backen und genießen

Ein unverzichtbares Rezept für Ostern sind leckere Quarkhasen zum selbst genießen oder verschenken. Sie sind schnell hergestellt und schmecken herrlich frisch nach Quark.

Zum Osterhasen backen brauchst Du:

  • 450 Gramm Weizenmehl oder Dinkelmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1,5 Packungen Vanillezucker
  • 75 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Magerquark
  • 2 Eier
  • 75 ml Speiseöl
  • 75 ml Milch

Für die Dekoration:

  • 1,5 Eier
  • 75 Gramm Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 TL Zimt

Osterhasen backen so einfach geht`s:

Heize deinen Backofen auf 160 Grad vor und belege das Blech mit Backpapier. Nun werden Mehl, Packpulver, Vanillezucker und Zucker in einer Rührschüssel vermischt. Gib Eier, Öl, Quark und Milch hinzu und verrühre es zu einer glatten Teigmasse. Diesen rollst du nun ca. 2 cm dick aus und stichst die Häschen mit einem Ausstecher aus. Leg die kleinen Gesellen mit ausreichend Abstand auf das Backblech.

Verquirle nun 1,5 Eier von der Glasur und bestreiche die Häschen damit. Anschließend gibst du die Osterhasen in den Backofen, für ca. 20 Minuten. Nachdem sie abgekühlt sind, schmilzt du die Butter und mischst Zucker und Zimt. Bestreiche die Häschen nun mit der heißen Butter und wälze sie direkt in der Zucker-Zimt-Mischung. Nun kannst du entweder direkt naschen oder du verzierst die kleinen Osterhasen mit Schleifchen und verpackst sie als Mitbringsel.

Oster Hefezopf schnell selbstgemacht

Ein Oster Hefezopf ist äußerst beliebt und macht vor allem beim Osterfrühstück eine gute Figur. Er ist einfach herzustellen und hält über mehrere Tage frisch.

Zum Oster Hefezopf backen brauchst Du:

  • ¼ Liter Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 2 Eier
  • ½ TL Salz
  • 75 Gramm weiche Butter
  • 2 EL Hagelzucker
  • 75 Gramm Zucker

Und so geht`s:

Erwärme die Milch leicht (nicht kochen lassen) und zerbrösele währenddessen die Hefe in einer Rührschüssel. Gib nun 4 EL der erwärmten Milch und den Zucker hinzu und verrühre die Masse. Anschließend gibst du ein Ei, den Rest der Milch, das Salz und das Mehl hinzu. Schneide die weiche Butter in Würfel und gib sie nach und nach in den Teig. Verknete alles mit dem Handrührgerät oder mit den Händen und lasse die Teigmasse dann für ca. 60 Minuten verdeckt gehen.

Nach einer Stunde knetest du den Teig nochmals durch und zerteilst ihn dann in drei gleichgroße Stücke. Rolle diese zu Strängen aus und flechte nun einen lockeren Zopf. Bevor dieser in den Ofen kommt, lass ihn noch weitere 30 Minuten gehen. Nun trennst du vom zweiten Ei das Eigelb heraus und nutzt es, um den Zopf damit zu bestreichen. Bestreue den Zopf mit Hagelzucker und backe ihn bei 180 Grad für 25 Minuten im Ofen.

Muffins backen zu Ostern

Muffins sind ähnlich wie Ostern Cupcakes äußerst schnell zu fertigen und sehr beliebt. Sie eignen sich hervorragend, zum backen zu Ostern mit Kindern da die Kleinen immer gern mithelfen wollen. Gestalterisch sind dir kaum Grenzen gesetzt.

Zum Muffins backen zu Ostern brauchst Du:

  • 12 Muffinförmchen
  • 125 Gramm Butter
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 125 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Skyr oder Naturjoghurt
  • 2 TL Backpulver
  • 200 Gramm Mehl
  • 5 EL Milch
  • 1 Messerspitze Salz

Für die Dekoration und das Frosting der Oster Muffins:

  • 50 Gramm Puderzucker
  • Kleine Zuckereier
  • Grüne Lebensmittelfarbe
  • 125 Gramm weiche Butter
  • 200 Gramm Frischkäse

Muffins backen zu Ostern so geht`s:

Zur Herstellung der Muffins verrührst du Butter, Vanillezucker und Zucker miteinander. Gib nun Milch, Joghurt und Eier dazu. Zum Schluss werden Backpulver, Mehl und Salz hinzugefügt. Rühre den Teig mit dem Handrührgerät ca. zwei Minuten kräftig durch.

Heize den Backofen auf 160 Grad (Heißluft) vor und lege das Muffinblech mit den Förmchen aus. Wenn du kein Muffinblech besitzt, kannst du die Förmchen doppelt nehmen und auf ein Blech setzen. Mit einem Eisportionierer oder einem Teelöffel gibst du nun den Teig in die Formen und backst die Muffins für 25 Minuten im Ofen. Lass die kleinen Gebäckstücke vollständig abkühlen.

Das Topping:

Während der Abkühlzeit mischst du die Butter, den Frischkäse und den Puderzucker miteinander und gibst die grüne Lebensmittelfarbe hinzu. Die Creme kommt nun in einen Spritzbeutel, der mit einer „Grastülle“ ausgestattet ist. Spritze die Creme in Form von Grasbüscheln auf die Muffins. Nun dekorierst du das Grasnest mit kleinen Zuckereiern.

Tipp: Die Muffins lassen sich wunderbar vorbacken und am Folgetag mit dem Topping verschönern!

Backen zu Ostern youtube Videos

Du möchtest Backen, brauchst aber noch Inspiration? Zum Abschluss noch ein paar kleine Video-Anregungen, mit der du den Backofen in Betrieb nehmen kannst:

Eierlikörplätzchen backen zu Ostern:

Diese Plätzchen sind zwar nur für Erwachsene, aber unwiderstehlich lecker und schnell gemacht. Wenn Kinder mitessen, kannst du den Eierlikör natürlich weglassen und beispielsweise durch Schokomilch ersetzen:

Schwarz-Weiß-Gebäck backen für Ostern:

Ebenso simpel wie lecker sind die Marmorkekse zur Osterzeit. Das Rezept ist schnell zuzubereiten mit einem sogenannten 3-2-1 Teig. Geeignet für Kinder und Erwachsene:

Geflochtene Osterhasen backen für Ostern:

Wenn du ein wenig Abwechslung auf den Tisch bringen möchtest, kannst du die leckeren Osterhasen einfach flechten. Wie das funktioniert und warum du davor keine Angst haben musst, erfährst du in diesem Video:

Fazit Backen zu Ostern:

Stundenlang in der Schlange vor der Bäckerei stehen? Das muss nicht sein! Zahlreiche Osterleckereien lassen sich mit wenig Aufwand selbst herstellen. Genießen Sie den herrlichen Duft frischer Backwaren im eigenen zu Hause und den Spaß beim Backen.

Comment here