Städtereise Budapest – Trend Stadt Budapest

Trendgeil

Trend Blog

Urlaub

Städtereise Budapest – Trend Stadt Budapest

Städtereisen und Wochenendtrips erfreuen sich seit Jahren immer größerer Beliebtheit. Nicht zuletzt auf Grund der immer günstiger werdenden Flugpreise. Gerade die wunderbare und aufstrebende Metropole Budapest. Absolut im Trend und völlig zurecht. Die Stadt hat Klasse, Historie und Flair. Fast keine andere Stadt in Europa ist so im Umbruch wie Budapest. Hier zu Gast befindet man sich zwischen Vergangenheit und Moderne. Historische Sehenswürdigkeiten gibt es dabei genauso mannigfaltig zu entdecken wie modernste Trends aus den Bereichen Street Food oder Freizeitgestaltung. Die Fragen die sich also bei einem geplanten Besuch stellen werden lauten also: Was tun in Budapest? Wieviel Tage sollte man für eine Städtereise nach Budapest einplanen? Wie kommt man vom Flughafen in die Stadt und wo kommt man gut unter? Wie sind Wetterbedingungen und Klima in der Donaumetropole? Viele Antworten ergeben sich aus den weiterführenden Zeilen.

Städtereise Budapest – Was sollte man beachten?

Grundsätzlich und wichtig ist die Tatsache dass in Ungarn, somit auch in Budapest, mit HUF und nicht mit Euro gezahlt wird. HUF steht hierbei für Ungarische Forint. Diese erhält man auf den üblichen Wegen. Man kann in diversen Wechselstuben seine Euros wechseln oder aber auch Banken dazu konfrontieren. Die Erfahrung zeigt dass die Wechselbuden mal bessere und mal schlechtere Kurse anbieten. Auch gibt es zum Teil versteckte Wechselgebühren. Hier lohnt es sich unbedingt aufzupassen damit man nicht um sein Geld gebracht wird. Safe und absolut bequem ist die Möglichkeit ganz einfach mit der Karte zu zahlen. Hier wird zumeist angeboten Euro oder Forint auszuwählen – Also je nach Belieben.

Genauso leicht kann man im Übrigen auch sein Bargeld via Kartennutzung am ATM ziehen. So entgeht man dem oftmals hektischen Treiben an den Wechselstellen. Abzuraten ist grundsätzlich diverse Promotions zum Wechsel wahrzunehmen, da die teilweise aufdringlichen Promoter ja auch immer eine Provision erhalten. Dadurch kann dieses Angebot in den seltensten Fällen auch das Günstigste sein. Diese Regel kann man getrost auch auf diverse Fahrservices und Busunternehmen anwenden. Wer werben muss, braucht Kunden. Günstig ist, wer Kunden hat. Widmen wir uns also der Anreise.

Städtereise Budapest – Anreise per Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug

Bei den Möglichkeiten die Städtereise nach Budapest zu begehen kommt es natürlich immer ein wenig auf die eigenen Präferenzen an. Die einen sind gerne im eigenen Auto unterwegs, bleiben im Reiseland mobil, die anderen wollen so wenig wie möglich Stress. Grundsätzlich gibt es sehr gute Anreisemöglichkeiten mit dem Flugzeug. Diese stellen auch eine sehr günstige Möglichkeit dar. Von Berlin kann man beispielsweis ganz bequem, unterhalb 2 Stunden Flugzeit und für 20,00 € Hin- und Rückflug realisieren. Es gibt diverse Angebote für Zug oder Bus, diese sind allerdings nicht unbedingt günstig und sind mit langen Fahrtzeiten verbunden.

Staedtereise Budapest Öffentliche Verkehrsmittel Tram

Städtereise Budapest – Mobilität in der Trend Stadt

Wie ist es denn um die Angebote der öffentlichen Verkehrsmittel in Budapest bestellt? Wie kommt man möglichst direkt und günstig vom Flughafen in die Stadt oder ins Zentrum?

Budapest verfügt über ein gut nutzbares und ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Es gibt U-Bahnen und Busse welche innerstädtisch genutzt werden können. Auf einer Städtereise nach Budapest muss man in diesem Punkt keine Kompromisse im Vergleich zu einer deutschen Stadt eingehen. Vom Flughafen ausgehend ins Budapester Stadtzentrum zu gelangen ist nicht wirklich kompliziert. Allerdings kann dies entspannt und günstig oder stressig und teuer von Statten gehen. Auch hier wird man genau wie beim Wechselthema, gerade dem Flieger entstiegen, von Promotion Mitarbeitern angegangen. Diese wollen günstige Transfers via „Shuttle Bud“, ein lokales Kleinbusunternehmen, an die Touristen bringen.

Shuttle Bus Budapest

Man kann wahlweise Oneway oder Hin- & Rückreise buchen und vorab bezahlen. Je nach Destination in Buda oder Pest zahlt man ca. 10,00 € bis 20,00 € für die Fahrt im Minibus. Ist die Buchung erledigt, erhält man eine Nummer und wartet auf deren Aufruf. Dann geht es in einen der Busse und los geht die Tour. Das Englisch der Fahrer ist meistens rudimentär, man kann sich aber mit Händen und Füssen verständigen. Entlassen wird man genau an der angegebenen Destination. Das Aufsammeln für den Rückweg wird genauso realisiert. Diese Anfahrt in die Stadt ist grundsätzlich empfehlenswert für Kleingruppen. Erstens ist man unter sich und zweitens kann man die Kosten umlegen. Ist man hingegen alleine oder als Paar unterwegs, muss man in Kauf nehmen in einer gemischten Tour zu landen. Grundsätzlich nicht schlimm, verlängert dies jedoch die Ankunft am Ziel. Blöd wenn man als 4. Pärchen erst 2 Stunden kreuz und quer durch die Stadt fährt.

Transfer mit dem Taxi oder der Limousine vom Flughafen nach Budapest

Weitere Möglichkeiten bieten Privat Shuttles in Form von Limousinen und natürlich klassische Taxis, welche direkt am Flughafenausgang positioniert sind. Diese bieten Privatsphäre und Komfort, sind jedoch mit ca. 40,00 € bis 50,00 € pro Strecke auch sehr kostenintensiv. Wie in fast jeder Stadt wird der offensichtlich Unkundige gerne auch nicht auf dem direktesten Wege zum Ziel gebracht. Ein Navigationsprogramm kann in geöffnetem Zustand von Vorteil sein.

Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln in die City

Sehr entspannt und günstig, um nicht „mega billig“ zu sagen, ist die Option den Bus zu nutzen. Dieser fährt in regelmäßigen, relativ nahen Intervallen 20m vom Ausgang entfern, direkt in die Stadt und kosten ca. 3,00 €. Eine Fahrzeit von ca. 25-40 Minuten je nach Ziel, geht fix vorbei wenn man aus dem Fenster schaut. Aber welches Ziel steuert man an? Hotel, Hostel oder private Unterkunft?

Städtereisen Budapest bei Nacht Unterkünfte

Städtereise Budapest – Diversität der Unterkünfte

Wie in fast allen europäischen Städten kann man zwischen klassischen Hotels, günstigen Hostels oder aber den privaten Appartements wählen. Was konkret auf einer Städtereise nach Budapest sinnvoll ist, hängt vom Geschmack, dem Reisegrund und den finanziellen Möglichkeiten ab. Betrachten wir folgend einmal die Optionen.

Budapest klassisch im Hotel erleben

Budapest bietet eine Vielzahl an wunderbaren Hotels. Hier sind es vor allem die etwas Hochpreisigen welche durch Charme und Chique bezaubern und an Zeiten des KuK erinnern. Man kann für das nötige „Kleingeld“ einen exorbitanten Luxusaufenthalt in Budapests Grandhotels realisieren. Aber auch Hotelketten oder kleiner Hotels bieten ein in Europa vergleichsweise hohes Maß an Service und Freundlichkeit.

Gastieren in Budapest auf die günstige Art

Natürlich gibt es in Budapest ebenso wie fast überall Hostels. Hier kann man wie gewohnt im Mehrbettzimmer, sehr kostengünstig unterkommen. Auch hier gilt: Interessant für Kleingruppen welche dann unter sich bleiben. Uninteressant für Paare. Die Erfahrung als verliebtes Paar im 6-Bett-Zimmer zu nächtigen kann man sich getrost sparen.

Ausgesprochen Gut & Günstig – private Unterkunft Budapest

Unglaublich gut präsentieren sich die auch in unseren Gefilden bekannten Services wie Air BnB. Wer auf seiner Städtereise nach Budapest ein Air BnB Appartement bucht, findet meistens eine perfekte Vorzeigewohnung vor. Viele der Eigentümer versuchen sich gegenseitig zu toppen, könnte man meinen. Die Preise liegen hier ungefähr bei 30,00 € bis 50,00 € pro Nacht. Dafür bekommt man allerdings schon „High-End-Appartements“ für 4 oder mehr Personen. Appartements die in Deutschland schon 100,00 € pro Nacht kosten würden oder in anderen europäischen Städten weit mehr. Kurzum lohnt sich diese Variante vom Preisleistungsverhältnis und der Privatsphäre sowie dem Komfort wohl am meisten. Wa macht man nun aber mit der Freizeit auf der Städtereise?

Städtereise Budapest – Aktivitäten und Empfehlungen

Gliedert man es kategorisch auf, kommt man auf unterschiedliche Aspekte in der Freizeitgestaltung und den resultierenden Empfehlungen. Sprechen wir von Sehenswürdigkeiten! Diese kann man getrost weiter aufteilen in „Kulturelle Sehenswürdigkeiten“, „kulinarische Sehenswürdigkeiten & Erlebnisse“, „Moderne Sehenswürdigkeiten“ aber auch Erholung und Entspannung. Schauen wir einmal „En Detail“. Eine „Budapest Sehenswürdigkeiten Karte“ liefern wir hier nicht, aber gute und brauchbare Empfehlungen werden zu finden sein.

Städtereisen Budapest Kettenbrücke

Kulturelle Sehenswürdigkeiten in Budapest

Kulturell interessierte Reisende werden auf ihrer Städtereise in die Trend Stadt Budapest garantiert nicht enttäuscht. Viel anspruchsvoller gestaltet sich hier die Aufgabe alles in der Aufenthaltszeit unter einen Hut zu bekommen. Natürlich muss ein jeder Budapest Reisender einmal die Kettenbrücke gesehen und eigentlich auch überquert haben. Gerade in den Abendstunden ist sie in beleuchtetem Zustand unglaublich schön anzuschauen. Sie verbindet Buda und Pest und führt zur Pester Seite hin direkt auf den „Kilometer 0“. Natürlich gehören auch die Fischerbastei und der Heldenplatz zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten Budapests. Ebenso wie der Burgpalast und das Burgviertel, neben der St. Stephans Basilika zum „Must Do“ auf einer Budapest Städtereise zählen. Die Basilika wirkt von außen wesentlich kleiner als sie dann von innen tatsächlich erscheint. Sehr schön gestaltet, weiß sie aus ihrem inneren heraus zu begeistern. Auch die Mathiaskirche mit ihren markant gezackten Turmdächern ist eine Besichtigung wert.

Das Szèchenyi Thermalbad ist nicht nur erholsam, sondern ein reinster Augenschmaus. Wunderhübsch gebaut präsentiert es sich einer barocken Perle gleich. Man kann nicht nur ins Wasser, sondern auch in die Vergangenheit eintauchen. Weiterhin wärmstens zu empfehlen sind das Opernhaus und das Haus des Terrors sowie die Schuhe am Donauufer. Man merkt also schnell, dass es eine Vielzahl an sehenswerten Dingen auf einer Budapest Reise gibt. Auch kurze Trips aus der Stadt heraus bieten sich an. Mit dem Zug fährt man beispielsweise nur ca. 30 Minuten, möchte man Visegrad und die dortigen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Budapests Kulinarische „Sehenswürdikeiten“

Die kulinarischen Sehenswürdigkeiten in Budapest gestalten sich ebenso mannigfaltig wie die kulturellen. Eine gute Selektion muss her wenn man verschiedene Eindrücke erleben möchte. Ganz klar kann man sagen, dass die Kulinarik weit entfernt von Gulaschsuppe, Paprika, Főzelék und Kürtőskalács, viel facettenreicher vorhanden ist. Das soll natürlich nicht bedeuten dass die leckeren ungarischen Baumkuchen nicht super gut schmecken. Aber schauen wir uns das mal etwas genauer an.

Wo kann man in Budapest gut essen gehen?

Budapest bietet eine große Auswahl an Restaurants und Imbissen, Snacks sowie Burger- und Pizzabuden, Markthallen und permanenten Street Food Märkten. Vom „High Dining“ bis zum relaxten Snack an der Ecke ist alles möglich. Es gibt ja bekannte Onlineservices welche sich mit dem expliziten Rating diverser Spots zum Thema gewidmet haben. Hier erhält man in der Regel gute Eindrücke. Was absolut empfehlenswert ist folgt hier. Kommt man gerade in Budapest an und möchte vor dem Check Inn eine Kleinigkeit frühstücken gibt es zwei tolle Möglichkeiten. Erstere und eher klassisch besteht im Café Müves. Hier bekommt man das einzigartige Flair der „Wiener Kaffeehauskultur“ zu spüren. Das beginnt beim Anblick der Lokalität, geht weiter mit Superservice und manifestiert sich auch im Angebot der Torten- und Kaffeevariationen. Aber auch ein gutes Herzhaftes Frühstück oder Clubsandwich wird einem dort kredenzt.

Wer es moderne mag, besucht das Mr. Funk & Ms. Bagel. Hier findet man eine qualitativ hochwertige Variante der bekannten amerikanischen Donut Kette vor. Wer schon immer einmal auf Sterneniveau, zu Normalpreisen speisen wollte, kann das im Zeller Bistro tun.  Als Rahmen erhält man einen angenehmen Ort samt Livemusik dazu. Kumuliert erhält man hier Topservice, erlesene Speisen, ein gutes Weinangebot sowie eine angenehme Atmosphäre. Unschlagbar zu diesem Preis. Wer auf Burger steht findet auch hier ein Reichhaltiges Angebot. Viele sind leider eher altmodisch und als Bouletten Brötchen zu bezeichnen. Aber es gibt gute Ausnahmen. Eine besteht im BamBamahra Burger – Unbedingt austesten. Gute Italiener, Spanier, Griechen, Internationale Küchen und gerade Israelische Spezialitäten finden sich in Budapest.

Wo findet man gute Bars in Budapest?

Abgesehen von der banalen Antwort: „An jeder Ecke“, an jeder Ecke! Die Bardichte in der Trendstadt Budapest ist schier unglaublich. Wirklich gute und angesagte Szenebars findet man jedoch gerade in den so genannten Ruin Bars. Diese befinden sich im Pester Teil der Stadt. Wie fast alles was wirklich gut, bekannt, empfehlenswert und irgendwie trendy ist. Hier sticht besonders das überregional bekannte Szimpla Kert heraus. Wie aber bereits gesagt ist die Anzahl unglaublich groß und sicherlich ist hier für jeden Geschmack das passende dabei.

Städtereisen Budapest Markthalle Bazar

Street Food Places und Markthallen in Budapest

Wer auf Städtereise in Budapest ist und sich auch die kulinarischen Trends aus dem Bereich Street Food veranschaulichen möchte – Welcome! Man könnte meinen Budapest ist die Trendstadt schlechthin wenn es um kreatives Essen  geht. Mitten in der Stadt gibt es den Street Food Karavan. Hier findet man Länderübergreifende und internationale Köstlichkeiten. Laden an Laden, Bude an Bude, Food Truck an Food Truck. Lecker Cocktails zwischendrin runden das Speisenangebot gekonnt ab. Eine stylische und urbane Trendstätte rund ums Essen. Hier lohnt es sich den Abend mit einem leichten Snack zu starten um Basis zu schaffen. Im lockeren Ambiente kann man gemeinsam mit Freunden die spätere Party einläuten. Viele der später etablierten Läden und Restaurants starten mit ihren innovativen Spezialitäten hier auf dem Karavan und eröffnen danach Läden. Sie testen den Markt an und schauen ob ihre Street Food Trends ankommen und Gefallen finden. Erfolgsabhängig wird dann Released!

Lokales „Street Food“ oder „Stand Food“ in der Großen Markthalle

Street Food und diverse Varianten findet man aber nicht nur hier, sondern auch in Budapests, an der Donau gelegenen, Großen Markthalle. Die neugotische und voll restaurierte Halle beinhaltet einen riesigen Markt, bestehend aus Lebensmittelständen im Erdgeschoss, sowie Souvenirs im 1 Stockwerk. Ebenfalls im ersten Stock angesiedelt ist die „Fressmeile“. Hier findet man neben Landestypischen Speisen, die meistens deftig ausfallen, auch internationale Klassiker. Alles aber einer Markthalle entsprechend, eher derbe Gerichte und Speisen. Die Markthalle ist an der Vámház krt. 1-3, in Pest gelegen und öffnet wie folgt. Öffnungszeiten Große Markthalle Budapest: Montag 6:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Dienstag bis Freitag immer von 6:00 Uhr bis um 18:00 Uhr, sowie Samstag von 6:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Sonntags ist die Markthalle geschlossen.   

Moderne Sehenswürdigkeiten – Trendstadt Budapest

Was kann man hier zusammenfassend erwähnen? Klar, das Pendant zum London Eye, nämlich das Budapest Eye, bestehend aus einem Riesenrad. Hier kann man einen schönen Ausblick auf Pest erhaschen.

Vielleicht nicht „mega modern“ aber eine Empfehlung wert. Kling vielleicht sogar altbacken, dennoch voll trendy, schön und informativ. Eine Donaudampfschifffahrt ist ein tolles Erlebnis für Familien, Freunde, Kleingruppen oder auch verliebte Paare auf Städtereise in Budapest.

Städtereisen Budapest Donaudampfschiff Rundfahrt Parlament

Mega Trend in Budapest sind seit ca. 3 Jahren sämtliche Erscheinungsformen von Escape Rooms und Escape oder Exit Games. Ob es an den teilweise unsanierten und Ruinenartigen Stadtkulissen liegt oder woran auch immer? Fast in jeder Straße in Pest gibt es einen Escape Game Veranstalter.

Wer eine gewisse Affinität zu Handfeuerwaffen oder auch Gewehren aufweist, wird im „modernen“ Budapest voll auf seine Kosten kommen. Es gibt mehrere Anbieter für sogenannte Shooting Ranges auf denen man nach Herzenslust „Ballern“ kann. Pauschal bezahlt und Zugriff auf Sturmgewehr sowie großkalibrige Waffen.

Diverse Kunst- & Handwerks– sowie Flohmärkte ziehen eine Masse an interessiertem Publikum an. Hier kann man schlendern, bummeln und Verweilen. Auch hier findet sich immer wieder einmal eine kulinarische Attraktion.

Das Hard Rock Café Budapest gibt es auch noch. Begeisterte Fans können der Weltweit vertretenen Kette auch in Budapest frönen. Ein Außenposten findet sich direkt in der Abflughalle des Flughafens. Hier kann man dann die noch fehlenden Souvenirs teuer erstehen.

Städtereise Budapest – Ein Fazit

Das Fazit fällt dem Einstieg nahe. Budapest ist völlig zurecht eine absolute Trend Stadt. In Feeling und Aufschwung zu vergleichen mit dem Berlin der 90er Jahre, erweitert um Freundlichkeit und Service. Wer sich nicht auf Anhieb in diese begeisterungsstarke Metropole verliebt und ihr verfallen bleibt, ist grundsätzlich zu wenig Empathie fähig. Budapest ist nicht nur eine attraktive, sondern auch günstige Städtereise Option – Günstig und das ohne billig zu wirken. Obwohl sich das Preisgefüge innerhalb der letzten 5 Jahre tendenziell stark nach Westen angeglichen hat. Viel Spaß in Budapest.

Weitere spannende Urlaubs Trends findest Du hier!

Comment here

instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share