Haare selber schneiden – Anleitung des DIY – Trends

Trendgeil

Trend Blog

Lifestyle Trends

Haare selber schneiden – Anleitung des DIY – Trends

Wenn es darum geht die Haare selber zu schneiden, haben es Männer um einiges leichter als Frauen. Zumindest, wenn sie keine komplexe Frisur auf dem Kopf tragen. Einfach die Haarschneidemaschine anschließen und nach zehn Minuten ist das Problem „Haare“ erst einmal erledigt. Die gute Nachricht ist, dass Haare selber schneiden auch als Frau möglich ist. Und das ist gar nicht so kompliziert wie die meisten denken. Selbst lange Haare selber schneiden ist möglich, wie dieses Youtube-Video beweist

Doch bevor es losgeht, die Basics:

Die vier wichtigsten Punkte für die perfekte Haare selber schneiden Anleitung:

  • Keep it simple! Ja, tatsächlich ist ein einfacher und simpler Schnitt am Anfang das Beste! Komplexe Frisuren, die nicht einmal der Profi immer verlässlich hinbekommt, sind tabu. Besser ist es beim Haare selber schneiden Bob-Frisuren oder ähnliches zu bevorzugen, denn diese lassen sich mit etwas Geschick auch im Do it yourself Verfahren sehenswert auf den Kopf bringen.
  • Step by Step! Zopf machen und abschneiden? Nein, keine gute Idee! Besser ist es Stück für Stück zu schneiden, denn so lassen sich kleine Fehlerchen immer noch ausbessern. Wer zehn Zentimeter abnehmen möchte, sollte bei fünf Zentimetern anfangen und sich Etappe für Etappe zum Ziel vorarbeiten.
  • Kurzhaarschnitte vermeiden! Tatsächlich ist es deutlich schwieriger einen Kurzhaarschnitt im Selbstmachmodus zu kreieren als beim Haare selber schneiden Stufen zu setzen oder lange Haare zu kürzen. Hierfür ist der Gang zum Friseur zu empfehlen denn eine Kurzhaarfrisur verzeiht keine Fehler. Ein Hacker bleibt hier gut sichtbar, daher lieber Finger weg.
  • Das Equipment! Auf gar keinen Fall die Nagelschere oder die Bastelschere aus dem Kinderzimmer schnappen und loslegen. Das kann nur schiefgehen. Profischeren gibt es bereits beim Drogeriemarkt zu kaufen und diese sind wunderbar für den DiY-Haarschnitt geeignet.

Wie Haare selber schneiden, wenn sie lang sind?

Zu den einfachsten Möglichkeiten gehört der Schnitt langer Haare zu Hause. Der große Vorteil hierbei ist, dass kleine Fehler leicht auszubessern sind. Es empfiehlt sich grundsätzlich das Haar nicht nass, aber feucht zu schneiden.

Bevor es losgeht, müssen die Haare einmal gründlich mit einem sehr fein gezinkten Kamm durchgekämmt werden. Ein Mittelscheitel hilft dabei, die Längen gleichmäßig zu halten. Der Schnitt erfolgt Strähne für Strähne. Du ziehst dir die Strähne lang und legst Zeige- und Mittelfinger genau auf den Punkt, wo die Länge gekürzt werden soll. Anschließend schneidest du die Haarsträhne unterhalb deiner Finger ab.

Nach jeder Strähne wechselst du die Seite, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten. Auch wenn es lustig klingt kann es helfen, wenn du ein gestreiftes Oberteil anziehst. So erkennst du Unebenheiten und ungleiche Längen viel schneller und kannst bei Bedarf nachschneiden.

Spliss selber schneiden im DiY-Verfahren

Spliss kann aus unterschiedlichsten Gründen entstehen. Hitze, Sonne oder Färbungen sind häufig die Ursache. Du kannst deinen Spliss selbst schneiden, alle vier bis sechs Wochen ist die richtige Zeit dafür.

Achtung: Beim Spliss selber schneiden wäschst du deine Haare nicht vorher, sondern lässt sie trocken. Nun teilst du eine etwa drei Zentimeter breite Strähne ab und zwirbelst sie fest. Die abstehenden beschädigten Spitzen schneidest du mit einer scharfen Friseurschere ab.

Strähne für Strähne arbeitest du dich nun durch dein Haar, bis der Spliss vollständig beseitigt ist. Wie beim Haare in der Länge schneiden solltest du auch hier immer auf gleiche Länge achten. Beim Haare selber schneiden hilft Youtube auch in diesem Fall, mit einem tollen Video zum Thema Spliss entfernen.

Haare selber schneiden in Stufen – es ist zu Hause möglich

Stufenschnitte klingen komplizierter als sie sind. Tatsächlich sind Stufenschnitte sogar recht beliebt im Do it yourself Verfahren, da nicht alle Strähnen exakt auf einer Länge bleiben müssen. Bei diesem Schnitt solltest du deine Haare gründlich waschen und mit dem Handtuch vortrocknen.

Für die perfekte Symmetrie teilst du deine Haare in drei Frontpartien. Fang einfach bei deinen Schläfen an und arbeite dich bis zu den Ohren vor. Mittels Haarklemmen kannst du die einzelnen Strähnen festklemmen. Im ersten Schritt löst du nun nur die vordere Partie und hebst einzelne Haarsträhnen hervor. Diese ziehst du zwischen Zeige- und Mittelfinger in die Länge und ermittelst, wo du die kürzeste Stufe setzen möchtest.

Schneide auch hier unterhalb deiner Finger die überschüssigen Haare ab. Nun löst du Schritt für Schritt die Haarklammern und wiederholst den Vorgang mit den einzelnen Strähnen. Um sanfte Stufen zu erreichen, solltest du die einzelnen Strähnen schräg abschneiden. Extratipp: Lieber zu wenig, als zu viel abschneiden. Nachschneiden ist wie nachsalzen: Hinterher immer noch möglich.

Beim Stufenschnitt hast du den Vorteil, dass du hinterher noch einmal alles in Ruhe prüfen kannst. Bist du unzufrieden, kannst du Step by Step noch ein bisschen nacharbeiten. Die hinteren Partien werden bei vielen Stufenschnitten gar nicht beachtet, da hier entweder die volle Länge behalten oder nur minimal gestuft wird.

Haare selbst zum Bob schneiden – einfacher als gedacht

Der Bob ist zeitlos und klassisch. Diese Frisur ist fürs Heimverfahren wunderbar geeignet und schnell zu erlernen. Wenn du lockiges Haar hast, musst du es vor dem ersten Schnitt unbedingt glätten. Warum? Ganz einfach: Locken hängen sich im nassen Zustand aus. Wenn die Haare dann trocknen, ziehen sie sich wieder zusammen und die Frisur wird deutlich kürzer als gewünscht.

Beim Bob schneiden ist es ratsam die Haare zu waschen und leicht anzutrocknen. Halte eine Sprühflasche bereit, um immer wieder nachzufeuchten. Bei diesem Schnitt arbeitest du dich von unten nach oben. Zunächst solltest du das Deckhaar mit einigen Klammern nach oben klemmen und die unteren Haare gründlich in die Länge kämmen.

Beginne mit den vorderen Strähnen und schneide die Haare auf Wunschlänge. Dein Ohr dient dir dabei als Orientierungshilfe. Nun gehst du Strähne für Strähne um den gesamten Kopf herum, bis die untere Haarpartie auf Wunschlänge geschnitten ist. Prüfe zwischendurch mit einem Spiegel, ob du eine gerade Länge erreicht hast.

Nun kannst du die nächste Haarschicht aus den Klammern befreien und sie auf die neue Länge anpassen. So gehst du weiter vor, bis alle Haarschichten eine einheitliche Länge erreicht haben. Föhne nun deine Haare und frisiere sie wie gewohnt. Nun kontrollierst du, ob du tatsächlich keine langen Haarsträhnen vergessen hast. Wichtig: Korrekturarbeiten bitte nur bei feuchtem Haar durchführen, um Ungleichmäßigkeiten zu vermeiden.

Comment here

instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share