Felice Navidad – die 9 schönsten internationalen Weihnachtslieder

Trendgeil

Trend Blog

Die Top Familien Trends und Aktivitäten mit Kindern

Felice Navidad – die 9 schönsten internationalen Weihnachtslieder

Alle Jahre wieder – beginnt die besinnliche Weihnachtszeit und damit auch der Wunsch, ganz besondere Weihnachtsmusik zu hören. Ob beim Schmücken deiner Fenster oder beim Plätzchenbacken, irgendwie gehören Weihnachtslieder einfach zur Adventszeit und zum heiligen Abend dazu. Aber welches sind eigentlich die schönsten Weihnachtslieder dieser Welt? Jingle Bells, Oh Tannenbaum und das klingende Glöckchen kennen wir alle, aber es gibt noch viel mehr Weihnachtslieder in Englisch, Amerikanisch und vielen weiteren Sprachen dieser Welt!

Weihnachtslieder Deutsch – diese Klassiker musst du kennen!

Oh du fröhliche – von Johann Daniel Falk: Bestimmt hast du den Titel dieses Liedes schon einmal gehört und vielleicht summst du auch gerade begeistert die Melodie mit. Aber hättest du gewusst, dass der Songschreiber einen traurigen Schicksalsschlag hinter sich hatte, als er das Lied Anfang des 19. Jahrhunderts verfasste? Mehr als die Hälfte seiner Kinder waren an Typhus gestorben und der junge Mann gründete daraufhin ein Waisenhaus. Das Weihnachtslied widmete er allen Kindern, die ohne ihre Eltern aufwachsen müssen.

Morgen kommt der Weihnachtsmann: Hoffmann von Fallersleben schrieb den Text zu diesem fröhlichen Weihnachtslied, was meist kurz vorm Nikolausabend begeistert von Kindern hierzulande gesungen wird. Wenngleich Fallersleben den Text im Jahr 1840 selbst verfasst hat, ist die Melodie eigentlich einem französischen Volkslied entnommen, was mit Weihnachten nichts gemeinsam hat.

O Tannenbaum: Ein Lied, geschrieben für den Weihnachtsbaum, oder? Mitnichten! Denn ursprünglich war das Lied eine Volksweise, die von Ernst Anschütz und August Zarnack verfasst wurde. Der eigentliche Text lautete „O Mägdelein, O Mägdelein“ und besang die untreue Frau Zarnacks, die sich zu allen Jahreszeiten herumtrieb. Der Lehrer Ernst Anschütz dichtete das Lied im Jahr 1824 kurzerhand um und 100 Jahre später hatte sich seine Version als Weihnachtslied in Deutschland etabliert.

Weihnachtslieder Englisch – so singen die Briten!

Once in Royal Davids City: Im Jahr 1848 schrieb Cecil Humphreys, die spätere Gattin William Alexanders den Text des bis heute in England beliebten Weihnachtsklassikers. Die Melodie wurde ein Jahr später durch Henry John Gauntlett komponiert. Insgesamt besteht das Lied aus sechs Strophen, gesungen werden jedoch meist nur die ersten drei Verse. Sie erzählen von Maria, der Krippe und dem Stall und feiern Jesu Geburt. Ein fröhlicher Weihnachtsklassiker, der in Großbritannien am heiligen Abend nicht fehlen darf.

Joy to the World: Wenn du die besten Weihnachtslieder dieser Welt suchst, kommst du um diesen Titel nicht herum. 1719 von Isaac Watts verfasst wurde es von Lowell Mason 1836 adaptiert und mit der bis heute einprägsamen Melodie versehen. Lange Zeit wurde fälschlicherweise Georg Friedrich Händel als Komponist und Schaffer des Werks benannt, allerdings ist dies nur der Ähnlichkeit der Melodie geschuldet, die zwischen Joy to the Worlds und Händels Lift up your Hand zu erkennen war. Der englische Song ist einer der am meist gecoverten Weihnachtsklassiker weltweit.

The First Nowell: In England darf The First Nowell bei keiner Weihnachtsfeier fehlen. Zum ersten Mal wurde der Weihnachtssong im Jahr 1823 veröffentlicht, bis heute ist unklar, wer der eigentlich Verfasser ist. Durch seine zahlreichen Verbesserungen und neuen Einspielungen ist die heutige Form, die die Geburt des Christkindes und dessen erstes Weihnachtsfest besingt, mit der Urvariante, die in der Sammlung Carols New and Old zu finden war, nicht mehr zu vergleichen.

Amerikanische Weihnachtslieder – so feiert die USA

We wish you a Merry Christmas: Es ist bis heute eines der beliebtesten Weihnachtslieder in den USA, doch seine Herkunft hat das Lied in England. Während es dort an Bedeutung verloren hat und durch andere Lieder ersetzt wurde, ist der poppige Weihnachts-Klassiker spätestens am heiligen Abend in Amerika an jeder Ecke zu hören. Es ist eines der ganz wenigen Lieder, bei denen auch das neue Jahr bereits besungen wird.

Jingle Bells: Es gehört zu den größten amerikanischen Weihnachtshits, doch eigentlich hat der Song so gar nichts mit Weihnachten zu tun. Besungen werden lediglich die Glöckchen, die sich am Pferdegeschirr befindet. Als es 1850 vom amerikanischen James Lord Pierpont veröffentlicht wurde, rechnete er nicht damit, dass seine Komposition einmal zu den größten Weihnachtsliedern der ganzen Welt gehören würde. Und auch wenn weder das Christkind noch der Tannenbaum besungen wird, ist Jingle Bells bis heute im Herzen ganz eng mit Weihnachten verbunden.

Driving Home for Christmas: Wenn aus einer Tätigkeit plötzlich eines der beliebtesten Weihnachtslieder der Welt wird, muss man schon Chris Rea heißen! Der Sänger war eigentlich nur auf dem Weg nach Hause, eben zu Weihnachten und komponierte den Song während eines Verkehrsstaus. Das daraus einmal ein solcher Mega-Hit werden würde, den die ganze Welt am Steuer des Autos oder auch beim Schmücken des Tannenbaums singt, hätte der Schmusesänger wohl nicht gedacht.

Ob Deutsch, Spanisch, Englisch oder jede andere Sprache der Welt – Gesang verbindet und an Weihnachten lieben wir nicht nur fröhliche Melodien, sondern einprägsame Lieder, die wir auch ohne Liederbuch ganz einfach nachsingen und mitträllern können. Manchmal kann es sehr viel Spaß machen, den eigenen Horizont zu erweitern und einfach mal in andere Länder reinzuhören!

Comment here